the water project

Die 483 Schüler haben nur über zwei Wasserhähne Zugang zu Trinkwasser und darüber wird auch noch der Schulgarten versorgt. Der Eine ist auf dem inneren, der Andere auf dem äusseren Schulhof zu finden. Es gibt keinen Abfluss, aber dreckige Pfützen. Hepatitis E, eine Hygienekrankheit, ist ein alltägliches Problem.

Was wir weiter tun möchten: „Mindestens eine weitere cleaning station ist notwendig, die Wasserstellen brauchen jeweils einen Betonsockel und mindestens ein weiterer 5000 l Wassertank zum Nutzen des Regenwassers muss installiert werden. Hygiene-Workshops müssen veranstaltet und Bakterien ferngehalten werden.“